Das Hydrographische Jahrbuch von Österreich, die Auswertungen zum Download.

Die Kernaufgabe der Hydrographie in Österreich ist das Beobachten und Messen hydrologischer Prozesse, sowie deren systematische Analyse. Die Hydrographie liefert die Grundlage für das Management der oberirdischen Gewässer und des Grundwassers. Mit den gemessenen Daten wird auch die quantitative Wasserbilanz Österreichs erstellt.

Die Abteilung Wasserhaushalt (HZB) im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) koordiniert die Datenerfassung, die Qualitätskontrolle, die Auswertung und die Veröffentlichung der hydrographischen Informationen. Die operationellen Arbeiten an den Messstellen werden von den hydrographischen Organisationseinheiten in den Bundesländern durchgeführt, die auch die wichtige Arbeit der Beobachtung beaufsichtigen.

Die Ergebnisse der Beobachtungen der quantitativen Hydrographie wurden seit 1893 im hydrographischen Jahrbuch von Österreich zusammengefasst und jährlich in einem Buch veröffentlicht. Ab dem hydrographischen Jahr 2014 erhalten Sie alle Daten eines Jahres und die Auswertungen des Hydrographischen Jahrbuches auf diesen Seiten.

Damit entspricht das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus der im Wasserrechtsgesetz (§ 55o Abs.2 WRG 2003) enthaltenen Bestimmung, die Ergebnisse der Erhebung des Wasserkreislaufes in geeigneter Form zu veröffentlichen. Da es sich um Daten handelt, die laut Umweltinformationsgesetz Umweltdaten sind, werden sie kostenlos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Für Anfragen zum Hydrographischen Jahrbuch, wenden Sie sich bitte an folgende Stelle:

Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT)
Abteilung – Wasserhaushalt (HZB)
Tel.: (+43 1) 711000 606942
E-Mail: wasserhaushalt@bmnt.gv.at